Kameraoptimiertes Handballtornetz für die Bundesliga

Seit 1998 spielt der deutsche Handballverein HSG Wetzlar ununterbrochen in der ersten Handball-Bundesliga, welche als eine der stärksten Handballligen der Welt gilt. Und eine starke Mannschaft braucht ein starkes Tornetz.

Bereits bei der Handball-WM 2007 in Deutschland und der Handball-WM 2011 in Schweden wurden HUCK-Handballtornetze erfolgreich eingesetzt, denn Huck Handball-Tornetze sind langlebig und widerstandsfähig. Das lässt sich vor allem auf die hohe Festigkeit der Maschen, den geringen Abrieb durch knotenlose Verbindung sowie die hohe Qualität in der Herstellung der Netze zurückführen.

Damit die Fans des erfolgreichen Handballvereins HSG Wetzlar auch kein Tor verpassen, kommt das kameraoptimierte Huck Handball-Tornetz in den Farben Schwarz und Weiß sprichwörtlich ins Spiel:

Durch Einsatz des der Zweifarbigkeit ist eine optimale Sicht für Spieler und Zuschauer garantiert. Die weiße Netzseite zeigt Richtung Spielfeld und ermöglicht klare Konturen für die Spieler, während die schwarze Seite Richtung Publikum zeigt und eine optimale Durchsicht für die Zuschauer und die Kamera bietet.

Das knotenlose Handball-Tornetz ist aus starken und langlebigen 3,5 mm Polypropylen hergestellt und besitzt ein spezielles, formschönes Hexagonal-Maschen-Design. Damit der HSG-Wetzlar auch weiterhin mit den Huck Sportnetzen in der ersten Liga spielt.